Warum kein Amalgam?

Warum kein Amalgam?

Amalgam besteht zu ca.50 % aus giftigem Quecksilber, welches sich beim Kauen aus den Füllungen verflüchtigt. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich danach in anderen Organen festsetzt und dort Schäden verursacht. Es gibt für Amalgam inzwischen viele langlebige und unproblematische Alternativen in unserer Praxis.

Die Europäische Kommission fordert in einer Studie vom Dezember 2008 ein weitreichendes Verbot von quecksilberhaltigen Zahnfüllungen.